Seiten

Dienstag, 11. Februar 2014

Haarspangen Häkelkörbchen

Die Haarspangen und Zopfbänder meiner Kleinen flogen 
überall herum - eine Aufbewahrung musste her. Und da ich schon 
ganz viele schöne Häkelkörbchen beim Rumstöbern im Internet 
gesehen hatte, dachte ich, das ist es. Also los ans Häkeln. 

Hier schon mal das Ergebnis:



Mit schönem flieder Baumwollgarn (ähnlich Catania), doppeltem
Faden und Nadel Nr. 4 ging es ans Werk:
Für den Boden einen Kreis häkeln (wie man es kennt;-))
Ich habe in Spiralen mit Maschenmarkierer gehäkelt, 
man kann es natürlich auch in Runden mit Kettmaschen 
als Abschluss häkeln. Und natürlich alternativ
halbe Stäbchen wählen. 

Magic Ring mit 6 festen Maschen (fM)
1. Runde: jede Masche verdoppeln = 12M
2. Runde: jede 2. Masche verdoppeln = 18M
3. Runde: jede 3. Runde verdoppen = 24M
usw. bis zur gewünschten Größe

Für den Rand bin ich auf halbe Stäbchen gewechselt und habe
nur noch 1 Masche in jede Masche gehäkelt. 

Die Haarspangen wollte ich außen am Körbchen anbringen. 
Deshalb habe ich die letzen 3 Reihen nur noch mit 
einem Faden weitergehäkelt. Sonst wäre es zu dick gewesen. 
Zuerst habe ich es mit einer Luftmaschenkette probiert - gefiel 
mir nicht. Dann mit einem Muschelrand und einem 
"Granny Rand" - auch nichts. Also ganz einfach weiter 
mit halben Stäbchen. Und zum Schluss den Rand 
noch umgestülpt. Dabei entstand ungewollt eine 
schöne bauchige Form. Zufrieden;-)

Und ab zum Creadienstag Klick, zur Häkelliebe Klick und 
in den Häkelclub!

Kommentare:

  1. Sieht super aus! Was hat es mir den Haarklammern auf sich? Gehören die zum Design? Ulkig!
    LG Johanna

    AntwortenLöschen
  2. sieht toll aus, klasse Idee, die Haarspangen da anzuklipsen... Ideen muss Frau haben :-)
    lg
    Cathi

    AntwortenLöschen
  3. Sehr hübsch geworden. Und eine nette Aufbewahrungsmöglichkeit für all die Haar-Accessoires.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Ganz schöne Idee! Ich hatte auch mal ein Häkelkörbchen bei creadienstag eingestellt. Aber deins ist wieder was ganz anderes. Danke!

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine wirklich tolle und schöne Idee. Die Umsetzung sieht auch sehr gelungen aus. LG Katrin

    AntwortenLöschen