Seiten

Mittwoch, 30. Juli 2014

Geburtstagsmitgebsel...

... oder wie auch immer man das benennen sollte.
Die Idee dazu hatte ein Vater beim Möbelschweden-Shopping.
Er stand vor dem Regal und meinte zu seiner Frau:
"Das wäre doch was für den Kindergeburtstag zum
Mitgeben von Süßem. Anstelle von Tüten!"

Da habe ich nicht lange überlegt und gleich welche
eingepackt. Danke an Unbekannt!
Schnell eine Seifenblasenflasche, eine Tröte (die 
Muttis waren bestimmt erfreut...) und noch Süßkram
hinein. 
Mir haben sie richtig gut gefallen!
Und heute freu ich mich immer noch
über die schönen Bilder:-) 





Bei größeren Kindern besteht natürlich die
Gefahr, dass Unmut aufkommt.
Dann besser für alle das gleiche - 
das hatte ich nicht bedacht.
Ist aber trotzdem gut gegangen;-)

1 Kommentar:

  1. Ach, das ist ja eine süße Idee.

    Ich versuche auch immer Plastiktüten zu vermeiden. Die letzten beiden Jahre gab's bei uns Papiertüten für die Mitgebsel. Inzwischen lässt es in unserem Umfeld schon etwas nach mit den Mitgebseltüten oder wenn es welche gibt, sind nützliche Sachen wie Radiergummis oder Duschmittel drin, damit's nicht so viel Süßkram ist. Bin schon am Überlegen, was ich dieses Jahr zum 9. Geburtstag als Mitgebsel mache.

    GLG Biggi

    AntwortenLöschen