Seiten

Mittwoch, 18. Februar 2015

Schnelles Brot

Ich habe ja schon mal mein selbstgebackenes 
Brot gezeigt und wollte jetzt noch mal
das Rezept nachliefern. Gefunden habe ich es 
bei chefkoch.de



Ich finde es aus folgenden Gründen toll:
1. der Teig muss nicht gehen, daher 
schnell gemacht
2. das Brot ist auch noch nach Tagen schön
saftig
3. es ist das einzige Brot, welches das Häkelsternchen
isst;-)
4. von den Zutaten ist es total variabel


Hier ist nun meine Variante:

250g Dinkelvollkornmehl
250g Weizenmehl
150g Salatkörnermischung 
(Pinien-, Sonnenblumen-, Kürbiskerne)
1/2 l Wasser (mit Kohlensäure)
1 Packung Trockenhefe
2 TL Salz
2 EL Obstessig


Alle trockenen Zutaten mischen und dann die
Wasser-Essig-Mischung hinzugeben. Alles mit dem
Rührgerät zu einem Teig verarbeiten. Da dieser 
sehr flüssig ist, braucht man gar keinen Knethaken,
es reicht auch der normale Rührbesen (heißt das so??).

Alles in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform 
füllen. 

Die Form in den kalten (!) Backofen in die Mitte stellen.

Ich backe bei 220°C 1 Stunde lang und lasse das Brot
dann noch mal 10 min im ausgeschalteten Backofen
stehen. 
Im Original backt man 1 Stunde bei 200°C.
Das muss man dann selber ausprobieren.

Nach den ersten 20 Minuten schneide ich das Brot
längs ein.




Da ich mich so freue, dass ich das Rezept gefunden
habe, gehts ab zu MMI bei 


Vielen dank fürs Vorbeischauen!

Kommentare:

  1. Das klingt ja fantastisch! Und vor allem auch noch ganz schlicht und einfach. Alle Zutaten sind im Haus (bis auf die Körner, da kommen hier halt Leinsamen und Sonnenblumenkerne rein).
    Dann kann ich das Brot morgen ja gleich nachbacken.
    Und ich freu mich jetzt schon auf den Duft von frisch gebackenem Brot im Haus!

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für deinen Besuch bei mir. Hab mich sehr gefreut! Dein Brot sieht lecker aus. Ich backe im Moment auch viel Brot. Das Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Vielen Dank dafür.
    herzliche Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen