Seiten

Sonntag, 14. Februar 2016

12 magische Mottos: Strukturen und Rhythmen

Ich habe ja schon ein paar mal beim letzten
 Fotoprojekt von paleica.wordpress.com
mitgemacht. Da ging es um die Magic Letters.
Jetzt habe ich bei 
gesehen, dass es dieses Jahr wieder ein neues Projekt gibt: 
 die 12 magischen Mottos. 
Jeden Monat gibt es ein anderes Motto, jetzt im 
Februar lautet es:


Ich finde auch, dass man da am besten in der
Natur fündig wird! Auch ich war im heimischen
Garten unterwegs um die ersten Frühlingsboten
zu entdecken. 
Und die Gerbera auf dem Esszimmertisch habe ich
mir ebenfalls näher angeschaut.








Im scheinbaren Chaos findet man bei den Pflanzen
immer geordnete Strukturen und wiederkehrende
Muster und Rhythmen. 



Kommentare:

  1. Tolle Bilder. :)
    Ich mag diese kleinen Röschen, die überall sprießen, ja auch total gerne.

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  2. Na da hatten wir ja den gleichen Ansatz/Gedanke ;-) In der Natur findet sich ja eigentlich auch immer was... Sogar für die 12 magischen Mottos ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Diese rote Blüte - ha ja - das ständige grau kann man ja schon gar nicht mehr sehen. Die Natur hat immer die schönsten Strukturen finde ich.

    LG Birgit

    AntwortenLöschen