Seiten

Dienstag, 14. Februar 2017

Tassenmalerei

Die Porzellanstifte von Marabu habe ich schon eine ganze Weile und nach einem missglückten Freihand-Versuch erst mal zur Seite gelegt. Jetzt habe ich sie wieder hervorgekramt, um für das Fräulein eine Husky-Tasse zu gestalten. Dieses mal habe ich mir eine Vorlage auf Papier ausgedruckt, ausgeschnitten und mit Wasser durchfeuchtet quasi auf die Tasse geklebt. Nachdem ich das ganze mit Küchenpapier getrocknet habe, habe ich erst Punkte um die Form herum aufgemalt und danach großzügig verteilt.


Dann habe ich die Papiervorlage schnell wieder abgelöst und die Tasse 4 Stunden trocknen lassen. Zur Fixierung kommt sie dann noch 30 Minuten bei 160°C in den Backofen und sollte dann spülmaschinenfest sein. 










verlinkt bei

Kommentare:

  1. Da haben wir ja beide Tassen mit Tupfen verziert diese Woche :-) Das ist auch eine schöne Idee mit einer Vorlage zu arbeiten, darum herum zu tupfen und die Vorlage dann wieder zu entfernen :-) Liebe Grüsse, Nadia

    AntwortenLöschen
  2. Genial, Dankeschön 😍

    AntwortenLöschen